CapTrader-Depot: Kosten, Gebühren & Leistungen

CapTrader-Depot: Kosten, Gebühren & Leistungen
CapTrader-Depot: Kosten, Gebühren & Leistungen

Bei CapTrader handelt es sich um einen Online-Broker mit Sitz in Düsseldorf, welcher schon seit 1997 seine Dienste anbietet. Zunächst gehörte CapTrader der FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH an, seit diesem Jahr agiert CapTrader allerdings als eigenständige GmbH. Da jedes CapTrader-Depot jedoch bei Interactive Brokers LCC geführt wird, unterliegst du hier der Einlagensicherung von Interactive Brokers LCC und damit einem Betrag von 30 Millionen GBP. CapTrader unterscheidet sich darüber hinaus in seinem System von anderen Online-Brokern, denn hier wird nicht auf das klassische TAN-Verfahren für den Handel gesetzt: Bei CapTrader benötigst du lediglich deinen Benutzernamen und dein Passwort, um zu handeln. Doch wie hoch fallen eigentlich die CapTrader-Depot-Kosten aus, welche Leistungen bietet der Online-Broker dir und wie kannst du ein CapTrader-Depot eröffnen? Nachfolgend werden die wichtigsten Fragen beantwortet.

Das CapTrader-Depot auf einen Blick

  • Kostenlose Depotführung und Handel ab 4 € pro Order
  • Produkte wie Aktien, Fonds, Futures, Optionen, ETFs und CFDs handelbar
  • Handel über WebTrader, Trader Workstation, Agena Trader und App möglich

Welche Kosten und Gebühren fallen beim CapTrader-Depot an?

Für das CapTrader-Wertpapierdepot musst du grundsätzlich keine jährlichen Depot-Gebühren zahlen. Laufende Kosten entstehen daher nicht. Allerdings kannst du bei CapTrader erst ab einem Depotwert von 2.000 € handeln. Die die Gebühren für den Handel unterscheiden sich bei CapTrader nach den handelbaren Produkten. Die Ordergebühren für Aktien und ETFs werden in Form von 0,10 % der Order berechnet. Über XETRA liegen die Gebühren daher bei mindestens 4 € und maximal 99 €. An der Frankfurter Börse wiederum kannst du ab 5 € pro Order handeln. An der amerikanischen Börse kannst du schon ab einem Preis von 2 $ pro Order handeln. Optionen und Futures kannst du bei CapTrader ab einem Preis von 2 € pro Order handeln.

CFDs werden mit 0,1 % beziehungsweise mindestens 4 € pro Order berechnet. Die Gebühren für den Forex-Handel berechnen sich bei CapTrader aus 0,3 Basispunkten multipliziert mit dem Ordervolumen – das Minimum liegt hier bei 3,75 €. Optionsscheine und Zertifikate kannst du bei CapTrader ab 6 € handeln. Diese werden mit 0,2 % pro Order berechnet. Beachtet werden sollte, dass für telefonische Orders Gebühren von 30 € fällig werden. Dividendenauszahlungen sind bei CapTrader grundsätzlich kostenlos.

Welche Leistungen bietet das CapTrader-Depot?

Tools zu Recherche werden auf der Webseite von CapTrader nicht direkt angeboten. Du erhältst hier also keine Informationen zu den Märkten, Indizes und Wertpapieren, welche bei CapTrader handelbar sind. Tools für die Marktrecherche findest du ausschließlich über die Handelsplattformen von CapTrader. Neben dem simpel aufgebauten Webtrader kannst du hier auch kostenlos auf die Trader Workstation zurückgreifen. Diese bietet eine Vielzahl an Ordertypen und Tools für den Handel. Zusätzlich ist der Handel über den Agena Trader kostenlos möglich. Unter anderem lassen sich hier Strategien und Signale für den Handel nutzen.

Realtime-Kurse bietet CapTrader dir allerdings nicht an – die Kurse werden daher immer leicht verzögert abgebildet. Um auf Realtime-Kurse zurückgreifen zu können, musst du bei CapTrader ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Mit einem CapTrader-Wertpapierdepot kannst du derzeit folgende Produkte handeln:

Unter anderem stehen dir über 6.000 Fonds und nahezu 5.000 ETFs zur Verfügung. Du kannst außerdem an über 100 Handelsplätzen weltweit agieren. Dazu zählen ein Großteil aller deutschen Handelsplätze, wie zum Beispiel auch der Direkthandel bei Tradegate. Auch an den amerikanischen, russischen, japanischen und australischen Börsen kannst du zum Beispiel handeln.

Wie kann ich ein Depot bei CapTrader eröffnen?

Um ein CapTrader-Aktiendepot zu eröffnen, musst du das Online-Anmeldeformular in vier Schritten ausführen: Zunächst gibst du hier deine persönlichen Daten wie die aktuelle Adresse an. Du entscheidest dich hier auch zwischen einem Privatkonto und einem Firmenkonto. Im zweiten Schritt wählst du zwischen einem Gemeinschaftskonto und einem Einzelkonto aus. Außerdem legst du eine Basiswährung und die Ersteinlage fest. Deine Steueridentifikationsnummer musst du für diesen Schritt auch bereithalten. Hier machst du außerdem alle weiteren Angaben zu deiner Person. Im dritten Schritt fragt CapTrader dich bezüglich der finanziellen Verhältnisse, dem Anlageziel, der Handelserfahrung und dem Referenzkonto ab. Außerdem musst du hier einige regulatorische Angaben machen. Nachdem du im vierten Schritt der Basisvereinbarung von CapTrader zustimmst, musst du nur noch die Legitimation durchführen. Diese kann online oder über den Postweg erfolgen. Halte dazu eine Kopie vom Personalausweis oder Reisepass, von einem aktuellen Kontoauszug oder einer Kreditkartenabrechnung aus den letzten 6 Wochen sowie von einer Rechnung für Strom, Gas und Wasser oder von einer Telefonrechnung bereit.

Login: Wie kann ich mich in mein Depot bei CapTrader einloggen?

Der Depot-Login erfolgt bei CapTrader einfach über die Webseite. Dazu benötigst du ausschließlich deinen Benutzernamen und dein Passwort. Alternativ kannst du auch das Secure-Login-Verfahren nutzen. Ähnlich läuft der Login über die Handelssoftware Trader Workstation und Agena Trader ab. Zudem kannst du dich auch über die App von CapTrader anmelden und über diese handeln. Die CapTrader-App ist für die Betriebssysteme Android und iOS verfügbar.

Wie kann ich mein Depot zu CapTrader übertragen?

Um ein bestehendes Depot von deinem bisherigen Broker zu einem CapTrader-Depot zu übertragen, musst du zunächst ein Depot bei CapTrader besitzen. Anschließend füllst du einfach den Antrag zur Depotübertragung bei CapTrader online aus. CapTrader übernimmt nun die Übertragung für dich und zahlt dir einen Bonus von 150 € ab einer Übertragung von mehr als 5.000 € sowie einen Bonus von 250 € ab einer Übertragung von mehr als 25.000 €.