Wasserstoff-Aktien: Wie Du von der Zukunftstechnologie profitieren kannst

191
wasserstoff aktien
wasserstoff aktien

Das Wichtigste im Überblick

In welche Wasserstoff Aktien sollte ich investieren?

Das hängt von Deinen persönlichen Präferenzen, Zielen und Risikobereitschaft ab. Es gibt viele verschiedene Wasserstoff-Aktien, die sich in ihrer Größe, ihrem Geschäftsmodell und ihrer Bewertung unterscheiden. Hier findest Du einige Beispiele…

Wie sinnvoll sind Wasserstoff Aktien?

Wasserstoff Aktien sind sinnvoll, wenn Du an das langfristige Potenzial des Wasserstoff-Sektors glaubst. Wie genau Du in Wasserstoff-Aktien investieren kannst, erfährst Du hier…

Welche Risiken gibt es bei Wasserstoff-Aktien?

Wasserstoff-Aktien sind nicht ohne Risiko. Der Markt ist noch relativ jung und unbeständig. Die Konkurrenz ist hoch und die Regulierung ist unsicher.


Kein Wunder, dass viele Anleger auf Wasserstoff-Aktien setzen. Schließlich gilt Wasserstoff als einer der wichtigsten Energieträger der Zukunft. Er kann aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden, ist umweltfreundlich und vielseitig einsetzbar.

Doch welche Unternehmen sind die besten im Wasserstoff-Sektor? Wie kannst Du in Wasserstoff-Aktien investieren? Und welche Risiken gibt es dabei? In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles, was Du wissen musst, um mit Wasserstoff-Aktien durchzustarten.

Wie Du in Wasserstoff-Aktien investieren kannst

wasserstoff aktien
Hast Du schonmal überlegt, in Wasserstoff-Aktien zu investieren?

Wenn Du Dich nun fragst, wie Du in Wasserstoff-Aktien investieren kannst, hast Du mehrere Möglichkeiten. Du kannst entweder einzelne Aktien von Unternehmen kaufen, die im Wasserstoff-Sektor tätig sind, oder Du wählst einen Fonds oder ETF, in dem mehrere dieser Aktien gebündelt sind. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile, die wir Dir hier vorstellen wollen.


Wasserstoff-Aktien

Wusstest Du, dass Wasserstoff-Aktien zu den größten Gewinnern der Corona-Krise gehören? Laut einer Studie von PwC haben die 30 größten börsennotierten Unternehmen im Wasserstoff-Sektor im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von 18,4 Milliarden US-Dollar erzielt, was einem Anstieg von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.


 

Einzelaktien: Die besten Wasserstoff-Aktien im Überblick

Wenn Du Einzelaktien wählst, hast Du den Vorteil, dass Du gezielt in Unternehmen investieren kannst, die Dir besonders vielversprechend erscheinen. Du kannst Dein eigenes Portfolio aus verschiedenen Wasserstoffaktien zusammenstellen und so Deine Rendite optimieren. Allerdings musst Du auch mehr Zeit und Aufwand in die Analyse und Bewertung der Unternehmen investieren. Außerdem trägst Du ein höheres Risiko, wenn sich einzelne Aktien schlecht entwickeln oder ausfallen.

Um Dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir hier eine Liste mit zehn interessanten Wasserstoff-Aktien zusammengestellt. Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Verbindlichkeit, sondern soll Dir lediglich einen Überblick über einige der bekanntesten und beliebtesten Unternehmen im Wasserstoff-Sektor geben.

Wasserstoff-Aktie Marktkapitalisierung in Mrd. Kurs Währung Symbol ISIN
Air Liquide S.A. 75,8 143,65 EUR AI FR0000120073
Linde plc 144,3 260,00 USD LIN IE00BZ12WP82
Nel ASA 3,0 1,64 NOK NEL NO0010081235
Plug Power Inc. 14,9 32,50 USD PLUG US72919P2020
Ballard Power Systems Inc. 4,1 19,00 CAD BLDP CA0585861085
ITM Power plc 2,0 3,90 GBP ITM GB00B0130H42
PowerCell Sweden AB 1,2 28,00 SEK PCELL SE0006425815
FuelCell Energy Inc. 2,6 6,50 USD FCEL US35952H6018
Hexagon Purus AS 0,9 30,00 NOK HPURUS NO0010894339
Weichai Power Co. Ltd. 23,7 2,80 RMB RMB RMB

Wie man sieht, gibt es eine große Bandbreite an Wasserstoffaktien, die sich in Größe, Geschäftsmodell und Kursentwicklung unterscheiden. Einige dieser Unternehmen sind schon seit Jahrzehnten im Wasserstoffgeschäft tätig, andere sind erst in den letzten Jahren auf den Markt gekommen. Einige konzentrieren sich auf die Wasserstoffproduktion oder Brennstoffzellenentwicklung, andere bieten Lösungen für verschiedene Anwendungsbereiche wie Mobilität oder Energieversorgung an. Einige haben bereits hohe Umsätze und Gewinne erzielt, andere sind noch in der Verlustzone und müssen sich erst noch beweisen.

Um die besten Wasserstoff-Aktien für Dein Depot zu finden, solltest Du Dich daher gründlich über die einzelnen Unternehmen informieren und ihre Stärken und Schwächen abwägen. Dabei kannst Du zum Beispiel folgende Kriterien berücksichtigen:

  • Marktposition: Wie groß ist der Marktanteil des Unternehmens im Wasserstoff-Sektor? Wie stark ist die Konkurrenz? Wie hoch ist die Markteintrittsbarriere für neue Wettbewerber?
  • Wachstumspotenzial: Wie hoch ist das Umsatz- und Gewinnwachstum des Unternehmens? Wie groß ist der adressierbare Markt für das Produkt oder die Dienstleistung des Unternehmens? Wie hoch ist die Nachfrage nach Wasserstoff in der Zielbranche oder -region des Unternehmens?
  • Innovation: Wie innovativ ist das Produkt oder die Dienstleistung des Unternehmens? Wie hoch ist der technologische Vorsprung gegenüber der Konkurrenz? Wie viel investiert das Unternehmen in Forschung und Entwicklung?
  • Finanzlage: Wie solide ist die Bilanz des Unternehmens? Wie hoch sind die Schulden und die Zinslast? Wie hoch sind die Cash-Reserven und der Cashflow? Wie hoch ist die Dividende oder die Ausschüttungsquote?
  • Bewertung: Wie hoch ist der Aktienkurs im Vergleich zum Umsatz, zum Gewinn oder zum Buchwert des Unternehmens? Wie hoch ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) oder das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) des Unternehmens? Wie hoch ist die erwartete Wachstumsrate des Unternehmens?

Diese Kriterien können Dir helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen, welche Wasserstoffaktien Du kaufen möchtest.


Hinweis: Es versteht sich von selbst, dass Du Dich nicht nur auf Zahlen verlassen solltest, sondern auch auf Dein eigenes Urteilsvermögen und Deine Intuition. Schließlich geht es um Dein Geld und Deine Zukunft.


wasserstoff aktien
Du hast verschiedene Möglichkeiten, in Wasserstoff-Aktien zu investieren.

Fonds und ETFs: Die besten Wasserstoff-Fonds und ETFs im Überblick

Wenn Du Dich nicht für einzelne Aktien entscheiden willst oder kannst, gibt es noch eine andere Möglichkeit: Du kannst einen Fonds oder ETF kaufen, der mehrere Wasserstoffaktien bündelt. Ein Fonds ist ein Anlageprodukt, das von einem professionellen Fondsmanager verwaltet wird. Ein ETF ist ein börsengehandelter Fonds, der einen bestimmten Index abbildet. Beide haben den Vorteil, dass Du mit einem Kauf in viele verschiedene Wasserstoffaktien investieren kannst. So sparst Du Zeit und Kosten für die Auswahl und den Handel einzelner Aktien. Außerdem verringerst Du das Risiko, indem Du Dein Portfolio diversifizierst.

Allerdings musst Du auch einige Nachteile in Kauf nehmen, wenn Du Dich für einen Fonds oder ETF entscheidest. Zum einen zahlst Du für die Verwaltung des Fonds oder ETFs Gebühren, die Deine Rendite schmälern. Zum anderen hast Du weniger Kontrolle über die Zusammensetzung und Gewichtung der einzelnen Aktien im Fonds oder ETF. Du bist also von der Strategie und der Performance des Fondsmanagers oder Indexanbieters abhängig.

Um Dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir hier eine Liste mit fünf interessanten Wasserstoff-Fonds und -ETFs zusammengestellt. Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Verbindlichkeit, sondern soll Dir lediglich einen Überblick über einige der bekanntesten und beliebtesten Produkte im Wasserstoff-Sektor geben.

Wasserstoff-Fonds oder ETF Marktvolumen in Mrd. Kurs Währung Symbol ISIN
L&G Hydrogen Economy UCITS ETF 0,8 14,50 EUR HTWO IE00BMYDM794
iShares Global Clean Energy UCITS ETF 5,9 9,00 EUR INRG IE00B1XNHC34
SPDR S&P Kensho Clean Power ETF 0,4 75,00 USD CNRG US78468R6636
RobecoSAM Smart Energy Equities Fund B EUR Acc. 0,6 217,00 EUR RSMENEB LX LU0187079347
Pictet-Clean Energy R EUR Acc. 1,3 240,00 EUR PCLNRRE LX LU0270904781

Es gibt eine Vielzahl von Fonds und ETFs, die sich hinsichtlich ihrer Größe, ihres Anlageziels und ihrer Performance unterscheiden. Einige dieser Produkte konzentrieren sich auf den Wasserstoffsektor selbst, andere decken auch andere Bereiche der sauberen Energie ab. Einige investieren weltweit in verschiedene Unternehmen, andere konzentrieren sich auf bestimmte Regionen oder Branchen. Einige haben bereits hohe Renditen erzielt, andere sind noch relativ neu auf dem Markt.

Um die besten Wasserstoff-Fonds und -ETFs für Dein Portfolio zu finden, solltest Du Dich daher gründlich über die einzelnen Produkte informieren und ihre Stärken und Schwächen abwägen. Dabei kannst Du zum Beispiel folgende Kriterien berücksichtigen:

  • Anlageziel: Was ist das Ziel des Fonds oder des ETFs? Wie definiert er den Wasserstoff-Sektor oder den sauberen Energie-Sektor? Welche Unternehmen sind enthalten und wie werden sie gewichtet?
  • Performance: Wie hoch ist die Rendite des Fonds oder des ETFs? Wie hoch ist die Volatilität oder das Risiko? Wie schneidet er im Vergleich zu anderen Fonds oder ETFs oder zu einem Benchmark ab?
  • Kosten: Wie hoch sind die Gebühren für den Kauf und den Verkauf des Fonds oder des ETFs? Wie hoch sind die laufenden Kosten für die Verwaltung des Fonds oder des ETFs? Wie hoch ist die Tracking-Differenz oder der Tracking-Error des ETFs?
  • Liquidität: Wie einfach ist es, den Fonds oder den ETF zu kaufen oder zu verkaufen? Wie hoch ist das Handelsvolumen oder die Marktkapitalisierung des Fonds oder des ETFs? Wie eng ist der Spread oder die Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis?

Tipp: Um eine fundierte Entscheidung zu treffen, welche Wasserstofffonds und ETFs Du kaufen möchtest, können Dir diese Kriterien helfen. 


Eine spannende Anlageoption

Wasserstoff ist eine der vielversprechendsten Technologien für die Zukunft der Energie. Er bietet viele Vorteile für die Umwelt, die Wirtschaft und die Gesellschaft. Um erfolgreich in Wasserstoff-Aktien zu investieren, solltest Du Dich daher gründlich informieren und vorbereiten. Du solltest verschiedene Quellen für Deine Recherche nutzen, die aktuellen Trends und Entwicklungen verfolgen, klare Ziele und Strategien setzen, realistisch und geduldig sein.

Quellen